Gartensitzplätze - S O N N E N S E G E L- P R O F I

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gartensitzplätze

 
 
 
 
 
 

.
.
.
.
.

 
 
 
 

Ein wunderschöner Schattenplatz. Saisonsegel werden im Frühling montiert und im Herbst demontiert. Wichtig ist, dass die Segel im Herbst
trocken eingelagert werden.

 
 
 
 
 
 

Für die saubere und exakte Planung eines Sonnensegels ist im Vorfeld die genaue Bestimmung der Befestigungspunkte notwendig.

 
 

.
Bei der Planung eines Sonnensegels empfehlen wir, vorher die Befestigungspunkte zu setzen und diese dann mit einer Schnur zu verbinden. Somit kann man exakt die Größe des Segels bestimmen. D. h. man kann den Schattenlauf genau simulieren.

 

.
Ein wintertaugliches Segel braucht eine massive Konstruktion und kann baulich nicht mit einem Saison-Segel verglichen werden.

 
 

Wer im Sommer am liebsten im Freien lebt, schätzt schöne Schattenplätze. Ganz natürlich tragen unsere Sonnensegel zur guten Stimmung bei. Dabei wirken Sie so, als hätten sie schon immer dazugehört.

 
 
 

Die Haltepunke bei isolierten Hausteilen werden mit Isolationsanker versehen. Ein Kunststoffblock verhindert ein schrägziehen des Ankers.

 
 
 
 
 
 

Optisch wirken aufgeteilte Segel optimal. Netzstoff über dem Rasen (Bewässerung), Sattlerstoff (Wasserdicht) über dem Sitzplatz.

 
 

Segel als Schattierung und Sichtschutz. Ein Sonnensegel sorgt bei tiefer gelegen Sitzplätzen für Privatsphäre

 
 

Grosse Fensterfonten können perfekt schattiert werden.  

 
 
 
 
 


         
Schattenplätze die Lebensfreude schaffen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 




Einige Beispiele wie vielseitig ein Sonnensegel  eingesetzt werden kann.
.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

.
.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü